Gesellschaftlichen Wandel durch Dialog fördern

Beratung & Coaching, Moderation & Training

Condimento.net berät und begleitet

Condimento.net berät zur Integration von Zuwander*innen und Geflüchteten. Wir begleiten die interkulturelle Öffnung öffentlicher Institutionen und Organisationen und stärken die interkulturellen Fachkompetenzen aller Beteiligten.

Außerdem bieten wir Fach- und Organisationsberatung, Coaching für Einzelpersonen und Teams, Moderation und Trainings.

Kontaktieren Sie uns.

Integrationsarbeit neu ausrichten

Für die Integration von Zuwander*innen ist es notwendig, die Integrationsarbeit neu auszurichten und Projekte zu entwickeln, die die interkulturellen Kompetenzen aller Beteiligten stärken, sowie die interkulturelle Öffnung aller Institutionen fördern.

Dabei sind der Dialog mit allen Akteuren und deren aktive Beteiligung eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Projekte und Aktivitäten.

Condimento.net unterstützt Sie mit individuell auf Ihre Bedürfnisse konzipierten Angeboten. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Dialogprojekten zu unterstützen.

News

Neuerscheinung

Expertise „Neue Nachbarn –
Zusammenleben im ländlichen Raum“

Condimento.net war maßgeblich an der Erstellung der Expertise zu den Chancen und Handlungsansätzen für eine erfolgreiche Integration von Neueinwanderern in die ländlichen Räume Schleswig-Holsteins beteiligt.

Am 26. Juli 2017 überreichte die Akademie für ländliche Räume Schleswig Holsteins (ALR e. V.) gemeinsam mit den Gutachtern,  Cemalettin Özer, von „MOZAIK gGmbH – gemeinnützige Gesellschaft für Interkulturelle Bildungs- und Beratungsangebote mbH“ und Antje Schwarze, von Condimento.net in Flintbek den zuständigen Staatssekretären Kristina Herbst und Torsten Geerdts vom Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig Holstein das Gutachten.

Cover der Expertise ``Neue Nachbarn - Zusammenleben im ländlichen Raum``

Unsere Leistungen

  • Beratung zur Interkulturellen Öffnung
  • Entwicklung von Integrationskonzepten und Handlungsleitlinien
  • Trainings zu Interkultureller Kompetenz, Diversity und Interkultureller Prozessbegleitung
  • Fachberatung zu einzelnen Handlungsfeldern der Integration
    • Entwicklung und Umsetzung von Integrationskonzepten und Handlungsleitlinien
    • Berufliche Qualifikation und Integration
    • Beteiligung und Ansprache von Migrant/-innen, Zusammenarbeit mit MSO
    • Dolmetschen mit Sprach- und Integrationsmittler/-innen
    • Kultursensible Jugendhilfe, Gesundheit, Religion
    • Integration in ländlichen Räumen

  • Bürgerbeteiligung
  • Design Thinking
  • Kommunalen Dialogveranstaltungen, Netzwerktreffen
  • Konzeptionelle Teamsitzungen /Klausurtagungen/ Arbeitsgruppen
  • Lebendige und dialogorientierte Workshops und Konferenzen
  • Soziale Dorfentwicklungsprozesse

  • Anwendungsorientierte Forschung (z.B. Akteursbefragungen, Stakeholderanalyse)
  • Evaluation von Integrationsmaßnahmen
  • Formulierung von Handlungsempfehlungen

  • für Einzelpersonen, Teams und Organisationen
  • Themen
    • Achtsames Zuhören
    • Mindfulness Training
    • Von der Zukunft her führen

Unsere Arbeitsweise

Condimento.net unterstützt Sie mit individuell konzipierten Kundenprojekten. Dabei berücksichtigen wir die unterschiedlichen Perspektiven und bieten unseren Kunden einen „Blick von außen” an.

Wir beziehen wertschätzend die Bedürfnisse und Interessen aller Akteure mit ein.

Wir unterstützen die Entwicklungsfähigkeiten aller Beteiligten und initiieren Lösungen, die für alle einen Gewinn darstellen und nachhaltig angelegt sind.

So wird Integration machbar!

Unsere Methoden

Für unsere Projekte nutzen wir projektbezogen vielfältige methodische Kompetenzen. Innovative Ergebnisse erzielen wir mit der Verknüpfung von

  • Design Thinking
  • Ethnologischer Feldforschung und empirischer Sozialforschung
  • Interaktive Moderations- und Kommunikationstechniken
  • Methoden interkultureller Kompetenzvermittlung und Diversity Training
  • Partizipative Großgruppenverfahren
    (Zukunftswerkstatt, Open Space, World Café u.a.)
  • Projektmanagement
  • Systemischer Beratung und Coaching,

Unsere Kunden

  • Kommunale Organisationen und Fachbereiche: Leitungsverantwortliche und Beauftragte, die mit der Steuerung und Umsetzung von Integrations- oder Raumentwicklungsaufgaben beauftragt sind.
  • Ministerien und Institutionen auf Bundes- und Landesebene, die strategisch mit der Umsetzung von Programmen steuern und konzipieren.
  • Organisationen, Vereine, Verbände, Migrantenselbstorganisationen: Vorstände und Projektverantwortliche die Integrationsangebote durchführen und interkulturelle Öffnungsprozesse oder Organisationsentwicklung initiieren und begleiten.
  • Unternehmen: Führungskräfte, die durch agile Führung Innovation und Wandel begleiten und gestalten wollen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Über uns

Condimento.net arbeitet in einen Netzwerk von qualifizierten Berater*innen und interkulturellen Trainer*innen, die projektbezogen miteingebunden werden können:

Antje Schwarze

Leitung Condimento.net und Netzwerkkoordinatorin

Studium der Ethnologie, Politikwissenschaft und Geografie, Universität zu Köln

Weiterbildungen

  • Systemische Beratung für Organisationen, Teams und Einzelpersonen
  • Achtsamkeitsbasiertes Systemisches Coaching
  • Theory U
  • Großgruppenmoderation

Erfahrung

  • 10 Jahre branchenübergreifende Berufspraxis als Angestellte und Selbstständige im Bildungs- und Sozialbereich und öffentlichem Dienst
  • 10 Jahre Beratung und Prozessbegleitung unterschiedlicher Akteure (Kommunen, Länder und Bund)
  • 10 Jahre Konzeption und Moderation von lebendigen Konferenzen, Workshops und Fortbildungen

Berufliche Stationen

  • Condimento.net, Leitung, Beratung, Moderation, Training, seit 2006
  • Universität Wuppertal, Institut für Politikwissenschaft, Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin zur Durchführung eines Bürgerbeteiligungsverfahrens der Stadt Wetzlar, 2015
  • Diakonie Wuppertal, Projektleitung und wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bundesweites EU-Projekt SprInt-Transfer, Professionelle Sprach- und Integrationsmittler/-innen, 2009 – 2015
  • Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn, Leitung KAUSA, Koordinierungsstelle für Ausbildungsplätze bei Unternehmern mit Migrationshintergrund, 2008-2009
  • Institut für soziale Innovationen gGmbH, Solingen, Koordinatorin der Fachstelle Migration und Entwicklung im Koordinatorenprogramm für entwicklungspolitische Bildungsarbeit der Landesregierung NRW, 2006-2008

Kooperationen

Referenzprojekte

  • Erstellung einer Expertise im Dialogverfahren „Neue Nachbarn – Integrationspotentiale im ländlichen Raum Schleswig-Holstein“, 2016/17
    In Kooperation mit MOZAIK gGmbH, Bielefeld im Auftrag der Akademie für die ländlichen Räume  Schleswig-Holsteins (ALR e.V.), Flintbek
    Download
  • Erstellung des Bürgergutachtens zur Planungszelle : Freibad(en) in Wetzlar
    Für das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung an der Universität Wuppertal im Auftrag der Stadt Wetzlar
    Download

  • teamtischer GmbH, Moers
    • Co-Moderation von Design Thinking Workshops, 2017
  • Team U, Köln
    • Teamklausur 2017
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
    • Jahrestagung „Programm Willkommenslotsen“, 12./13.06.2017
  • Stadt Wetzlar
    • 4 tägiges Bürgerbeteiligungsverfahren ´Planungszelle`, Freibaden in Wetzlar, September 2015
  • Arbeitskreis Interkulturelle Zentren in der Stadt Köln
    • Planungswerkstatt: `Menschen für unsere Sache in Köln bewegen`, 12.04.2013
  • Fachstelle für Migration und Entwicklung, Solingen
    • 5 Regionalkonferenzen mit partizipativen Methoden (Zukunftswerkstatt, Open Space) mit Vertreter/-innen afrikanischer Migrantenorganisationen 2007-2008
  • Sondergruppe Azerca im Zentralverband Gartenbau e. V.
    • Co-Moderation: Zukunftskonferenz „AZERCA 2020“, 29.11- 01.12.2009

  • Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
    Prozesses zur Interkulturellen Öffnung 2012 – 2013
  • Kommunen
    • Stadt Kaiserslautern, Integrationsbeauftragter
      Beratung zur Entwicklung des kommunalen Integrationskonzeptes 2012
    • Stadt Erkrath
      Prozessbegleitung KOMM-IN Projekt „Füreinander – Miteinander“, 2007/08
    • Stadt Hilden
      Prozessbegleitung KOMM-IN Projekt „Integration ist machbar“, 2006/07
    • Stadt Monheim am Rhein
      Prozessbegleitung KOMM-IN Projekt „Politik für und mit Migrant/-innen“, 2006/07

  • Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband
    • Referentin im Projekt „Interkulturelle Öffnung – Führungsaufgabe in einer Diakonie der Vielfalt“, Fortlaufende Workshops für Führungskräfte verschiedener Bundesländer, 2017-2019
  • Sozialwerk St. Georg Gelsenkirchen
    • Interkulturelle Sensibilisierung für Mitarbeitende in der Jugendhilfe, August 2016
  • Arbeitsgemeinschaft der Caritasverbände Rheinland-Pfalz
    • Co-Referentin der 1-jährigen Weiterbildung ‚Interkulturelle Prozessbegleitung‘ für Mitarbeitende der Migrationsfachdienste Rheinland-Pfalz, Dez. 2009 – Dez. 2010

  • Gemeindedolmetschdienst Berlin-Brandenburg e.V., Berlin
    • Entwicklung eines Fortbildungscurriculums „Dolmetschen in Beratung und Psychotherapie für Menschen mit Traumatisierungen“ in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin, Abt. Transkulturelle Psychiatrie und dem Zentrum für Folteropfer, Berlin, Frühjahr 2016
  • Fachberatungsdienst für Zuwanderung, Integration und Toleranz im Land Brandenburg
    • Entwicklung eines Curriculums für Sprachmittler/innen (500 UE), Sommer 2016
  • Stadt Essen, Kommunales Integrationszentrum
    • Konzeption und Durchführung von drei Kurzqualifizierungen für Sprach- und Kulturmittler/innen (150 UE), 2015/2016

  • Caritas Minden, Gummersbach
    • Trainings + Supervision für Sprach- und Kulturmittler/-innen, fortlaufend 2017
    • Trainings für Sprach- und Kulturmittler/-innen, Frühjahr + Herbst 2016
  • Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg
    • Workshop für Fachkräfte der Jugendhilfe „Die Hälfte verstehen, ist nicht genug“ – Erfolgreiche Kommunikation mit Sprach- und Integrationsmittler/-innen, Februar und Mai 2017
  • Kommunales Integrationszentrum Gummersbach und Kath. Bildungswerk
    • Workshop für Fachkräfte aus Verwaltung und Institutionen, „Zusammenarbeit mit Dolmetschern“, November 2016
  • Stadt Essen, Kommunales Integrationszentrum
    • Trainings für Sprach- und Kulturmittler/-innen, Herbst 2015

  • 2017: Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V. (Hrsg.): „Neue Nachbarn – Zusammenleben im ländlichen Raum“. Expertise zu den Chancen und Handlungsansätzen für eine erfolgreiche Integration von Neueinwanderern in die ländlichen Räume Schleswig-Holsteins. Kiel.
    Download:
  • 2015: Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung (IDPF) – Forschungsstelle Bürgerbeteiligung, Bergische Universität Wuppertal (Hrsg.): ‚Freibad(en) in Wetzlar‘ – Bürgerbeteiligung zum Freibad Domblick. Bürgergutachten zur Planungszelle vom 23.09. – 26.09.2015. Wuppertal.
    Download
  • 2014: Junge, Fabian; Schwarze, Antje: Mehr verstehen, besser zusammenleben. Sprach- und Integrationsmittler sorgen für Qualität in der interkulturellen Kommunikation im Alltag der Institutionen. Sozial Extra, (DOI) 10.1007/s12054-014-0132-8.
  • 2014: Junge, Fabian; Runte, Jonas; Schwarze, Antje: Zuwanderung aus Südosteuropa: Sprach- und Integrationsmittlung als Teil eines integrativen Handlungsansatzes. In: Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 2, 103-107. Berlin.
  • 2006: Schwarze, Antje: Kommunale Ansätze zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Migranten in der Kommune, Forum Wohneigentum Zeitschrift für Wohneigentum in der Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft, Verbandsorgan des vhw e.V., 9. Jg. Heft 3, Berlin.
  • 2005: Schmidt-Behlau, Beate; Schwarze, Antje (Hg.): Im Dialog zum Miteinander. Ein Leitfaden für Dialogbegegnungen mit Muslimen in der Erwachsenenbildung, IPE 49, IIZ/DVV Bonn.
    Download
  • 2002: Redenschreiben für den Bundeskanzler: Formulieren, Koordinieren und Beraten, In: Korte, K.-R. (Hrsg.), „Das Wort hat der Herr Bundeskanzler. Eine Analyse der großen Regierungserklärungen“, Westdeutscher Verlag, Wiesbaden, S. 33-55.

Kontakt

Condimento.net
Integration und Interkulturelle Öffnung
Beratung – Moderation – Prozessbegleitung

Antje Schwarze,
Ethnologin M.A./ Systemische Beraterin + Coach
Marsiliusstr. 48
50937 Köln

Tel. 0221 4202741
Mobil: 0176 28068329

E-Mail: schwarze@condimento.net

Wie geht es konkret weiter?

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. In einem unverbindlichen Vorgespräch beschreiben Sie uns Ihr Anliegen und Ihre spezifische Situation.

Auf dieser Grundlage erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen Ziele und entwickeln daraus konkrete Schritte und Maßnahmen. Daran anknüpfend formulieren wir für Sie ein ineinandergreifendes Leistungspaket und Angebot.

Für dessen Umsetzung stellen wir ein Team aus Expert/innen aus unserem Netzwerk zusammen.

Wir freuen uns darauf, Sie bei der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Dialogprojekten zu unterstützen.